kasasi Gebäude

Arbeiten bei kasasi - Ein Blick hinter die Kulissen

Wo arbeiten wir?

Seit Sommer 2016 arbeiten wir im eigenen kasasi-Firmensitz im Kemptener Industriegebiet Stiftsbleiche, der innerhalb von nur neun Monaten errichtet wurde. Auf 1.100 Quadratmetern, verteilt auf drei Etagen, finden unsere Mitarbeiter in hellen Arbeitsräumen jetzt genügend Platz. Zudem fördert die transparente Architektur samt eigener „Ideenlounge“ im Erdgeschoss die Kommunikation und Kreativität.

Und wer das Gebäude verlässt, ist mitten im Allgäu. Das heißt konkret: familien- und kinderfreundliche Strukturen in Städten und Gemeinden, umwerfende Landschaften und ein unerschöpfliches Angebot an Sport-, Kultur- und Freizeitaktivitäten.

Was ist uns wichtig?

Jeder Mensch ist anders, deshalb bieten wir jedem die Möglichkeit, sich frei zu entfalten. Dabei stehen die freundschaftlichen, familiären und gesundheitlichen Aspekte im Vordergrund. So gehören die flexible Einteilung der wöchentlichen Arbeitszeit genauso hierzu wie unsere alljährlichen Mitarbeiterausflüge. Wir sind davon überzeugt, dass unser Fokus auf unsere Mitarbeiter ausschlaggebend für unsere Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber 2017 ist und legen daher auch in Zukunft höchste Priorität auf die Zufriedenheit unseres Teams. 

Wie arbeiten wir?

Teamwork steht im Mittelpunkt. Unsere Entwicklermannschaft ist in Scrum-Teams aufgeteilt, die sich täglich in einem „Daily Scrum“ über die anstehenden und erledigten Aufgaben informieren. Anschließend tauschen sich die Product Owner im „Scrum of Scrums“ über den aktuellen Stand aus. Durch diese Arbeitsweise sind wir hochgradig agil und in der Lage, schnelle Ergebnisse zu erzielen. Trotz aller Schnelligkeit legen wir großen Wert auf eine gute Dokumentation. Ebenso bestimmen kurze Entscheidungswege unseren Arbeitsalltag. Die Besonderheit dabei: Unsere Entwickler bestimmen stets die technische Umsetzung und Architektur, die Product Owner geben die fachlichen Anforderungen vor, die Geschäftsführung ist wiederum für die strategische Ausrichtung zuständig. Überflüssige Hierarchien gibt es bei uns nicht.

Womit arbeiten wir?

Wir setzen auf fortschrittlichste Software-Entwicklungs-Technologien. So setzen wir im Bereich Collaboration und Knowledge Management auf Atlassian Produkte („Jira“). Im CI-Bereich ist für uns der gute alte Jenkins, ein erweiterbares und webbasiertes Software-System zur kontinuierlichen Integration von Komponenten zu einem Anwendungsprogramm, immer noch das Tool der Wahl. Die Entwickler bevorzugen auf ihren Linux- und Windows-Workstations integrierte Entwicklungsumgebungen von der Eclipse Foundation und von JetBrains. Und alle unsere Mitarbeiter beziehen den Kaffee aus einer DeLonghi Prima Donna S.